Neuikeiten 2018 - Modellbahn März 2016

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neuikeiten 2018

Wir über uns
Unser Vorhaben Muldentalbahn ( 1 )



Wie bereits in anderen Veröffentlichungen erwähnt, haben wir uns vorgenommen, den Abschnitt Waldenburg – Rochsburg der ehemaligen sogenannten Muldentalbahn als Modulanlage zu bauen. 

Neben Gleisbild, Geländegestaltung einschließlich Mulde, legen wir dabei auch Wert auf eine möglichst realistische Darstellung von markanten Gebäuden an diesem Teil der Strecke. 
Uns ist bewusst, dass wir mit diesen Vorhaben unter Beachtung unserer wenigen Clubmitglieder und das wir unsere Clubarbeit als Freizeitgestaltung mit sinnvollem Inhalt betrachten, längere Zeit bis zur endgültigen Fertigstellung benötigen.

In loser Folge wollen wir an dieser Stelle über Einzelheiten beim Bau von Gelände und Gebäuden, der geplanten Steuerung sowie den Fortgang der Arbeiten berichten.

Beginnen wollten wir mit dem Teil Rochsburg.
Wir haben im letzten Quartal des vergangenen Jahres die schneefreie Witterung genutzt, um bei zahllosen Fahrten nach Rochsburg einige der zu bauenden Gebäude, einschließlich Bahnhof und Burg zu fotografieren und wo möglich, zu vermessen, um eine ordentliche Grundlage für einen Nachbau zu haben.
Als nächsten Schritt wurden die bei diesen Besuchen ermittelten Maße in den Maßstab 1:120 ( Spur TT ) umgerechnet und auf Millimeterpapier übernommen.
Damit ist es möglich, dass evtl. vorhandene Unverhältnismäßigkeiten erkannt werden. Die so ermittelten Maße werden auf Pappe übertragen und das Gebäude kann nach Ausschneiden der Einzelteile gebaut werden. Dabei wird immer wieder mit dem Foto des Gebäudes verglichen, um Einzelheiten, wie z. B. Lage der Fallrohre oder der Schornsteine festzulegen.

Auf diese Weise sind seit Dezember 2017 bereits das Empfangsgebäude Bahnhof Rochsburg, das Kesselhaus und eine Trockenhalle der ehemaligen Pappenfabrik, sowie 9 Wohnhäuser aus der Umgebung des Bahnhofs entstanden. ( s. Fotos )
gtz







Unser Vorhaben Muldentalbahn ( 2 )

Seit der letzten Veröffentlichung wurde mit den Vorbereitungen zur Digitalisierung der bisher existierenden Module sehr viel Zeit benötigt. 
Da wir gleichzeitig auch die dort eingebauten Weichen mittels Servos betreiben wollen und diese mit in die zu erstellende Software integrieren wollen, ist noch mehr Aufwand zu treiben. 
Das bedeutet, dass 1 Mitglied fast ausschließlich in den letzten Monaten mit diesen Arbeiten befasst war. (siehe auch Fotos) 
Gleichzeitig wurden aber auch die bereits verlegten Gleise geschottert sowie mit der Geländegestaltung begonnen.
Bezüglich Gebäude wurde der Bahnhof Amerika sowie der dortige Güterschuppen vermessen und das Bahnhofsgebäude fertig gestellt. Was Rochsburg betrifft, werden in den nächsten Wochen noch die Kirche und 2 Gebäude an der Mulde gebaut. Die Rochsburg selbst ist als eine Winterarbeit vorgesehen.
gtz

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü